AGB

Angebote:

  1. Die Angebote und Angaben erfolgen freibleibend, nach bestem Wissen und Gewissen, allerdings ohne Gewähr auf Richtigkeit.
  2. Die von uns verlangte Courtage bezieht sich immer auf dem im Hauptvertrag tatsächlich vereinbarten Preis. Der Angebotspreis ist nur ein Richtwert und daher absolut freibleibend. Unser Anspruch auf Provision bleibt auch bei abweichenden Endpreisen bestehen.

Weitergabeverbot von Informationen und Unterlagen:

Ohne Zustimmung dürfen keine Unterlagen und Informationen aus unseren Angeboten an Dritte weitergegeben werden. Wird das Weitergabeverbot ignoriert und schließt die Dritte Person aufgrund dessen einen Hauptvertrag ab welcher nach Maßgabe dieser Bedingungen provisionspflichtig wäre, haftet der Kunde mit Schadensersatz in Höhe der entgangenen Maklerprovision zzgl. 19% MwSt. Die von mir erstellten Fotos, Pläne usw. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch nach Vertragsende nicht ohne Einverständnis verwendet werden.  

Vorkenntnis:

Ist dem Interessenten ein von uns ausgewiesenes Objekt vorab bekannt, hat er darüber unverzüglich Mitteilungspflicht zu leisten und die Vorkenntnis auf Verlangen des Maklers anhand von Dokumenten zu belegen.

Entstehen des Provisionsanspruches:

  1. Der Provisionsanspruch entsteht, sobald nach Abschluss eines Maklervertrages, ursächlich durch unsere Tätigkeit ein wirksamer Hauptvertrag zustande kommt.
  2. Der Provisionsanspruch entsteht auch, wenn sich die Tätigkeit des Maklers als Ergebnis einer dafür wesentlichen Maklerleistung darstellt.
  3. Sollten sich die Vertragsbedingungen insofern ändern, dass es bei einem von uns ausgewiesenen Objekt zum Kauf statt zur Mietvertrag zum Tausch statt zum Kaufvertrag usw. kommt. Bleibt der Provisionsanspruch davon unberührt.
  4. Sollte der Hauptvertrag über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartner zustande kommen, besteht auf die andere Immobilie Provisionsanspruch, wenn sich das Objekt nur unwesentlich von der angebotenen Immobilie unterscheidet.  
  5. Sollte nach dem Hauptvertrag aus Gründen ein Rücktrittsrecht in Anspruch genommen werden. welches nicht im Verantwortungsbereich des Maklers liegt, bleibt der Provisionsanspruch davon unberührt.

Fälligkeit des Provisionsanspruches:

Unser Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Hauptvertrages fällig. Die Provision ist zahlbar innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungslegung ohne jeden Abzug. Im Verzugsfalle sind die gesetzlichen Verzugszinsen fällig, soweit wir keinen darüberhinausgehenden Schaden im Einzelfall nachweisen. Erfolgt der Abschluss des Hauptvertrages ohne unsere Teilnahme, so ist der Kunde verpflichtet, unverzüglich Auskunft über den wesentlichen Inhalt des Hauptvertrages zur Berechnung des Provisionsanspruches zu erteilen. Auf unser erstes Verlangen hin ist der Kunde verpflichtet, uns eine einfache Abschrift des Hauptvertrages zu überlassen.

Provisionssätze:

Für unsere Tätigkeit gelten die im Maklervertrag im Einzelfall vereinbarten Provisionssätze. In Ermangelung einer solchen Vereinbarung oder bei vom Maklervertrag abweichender Vermittlungs- und Nachweistätigkeit gelten die nachstehenden Provisionssätze.

  1. Das Honorar bei Nachweis oder Vermittlung von Haus-, Grundbesitz und Eigentumswohnungen beträgt je 4 % des Kaufpreises, mindestens jedoch 2.500,00 € zzgl. MwSt. Diese ist vom Verkäufer, wie auch vom Käufer, zu zahlen.
  2. Das Honorar bei Nachweis oder Vermittlung durch die Vermietung von Wohnraum beträgt 2 Monatsmieten zzgl. MwSt. zahlbar durch den Kunden. Dabei kommt als Zahlungsschuldner nur der Vermieter in Betracht.
  3. Mein Honorar bei Nachweis oder Vermittlung durch die Vermietung und Verpachtung von Gewerberaum beträgt 3 Monatsmieten bzw. Patzinsen zzgl. MwSt. zahlbar durch den Kunden. Dabei kommen als Zahlungsschuldner, in Abhängigkeit der konkreten Beauftragung, sowohl Vermieter, als auch Mieter in Betracht.
  4. Bei Bestellung bzw. Übertragung von Erbbaurechten erfolgt die Berechnung auf die gesamte Vertragsdauer anfallenden Erbbauzinses und beträgt je 4%. Diese ist vom Eigentümer, wie auch vom Erbbauberechtigten zu zahlen.

Tätig werden für Dritte:

Wir sind berechtigt auch für den anderen Teil des Hauptvertrages entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu sein.

Haftungsausschluss:

Alle von uns veröffentlichten Informationen beruhen auf Informationen und Mitteilungen Dritter. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen. Darüber hinaus übernehmen wir weder für die Objekte eine Gewähr noch für die Bonität der Vertragspartner. Bei einer Beauftragung zur inhaltlichen Ausfertigung eines Mietvertrages, ob für Miet- oder Gewerberäume, wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Die Haftung ist im Übrigen auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, sofern der Auftraggeber durch unser Verhalten keinen Körperschaden erleidet oder sein Leben verliert.

Makleralleinauftrag:

Ist uns der Alleinauftrag erteilt, verpflichtet sich der Auftraggeber während der Laufzeit des Vertrages neben uns keine weiteren Maklerdienste Dritter in Anspruch zu nehmen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand:

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Wunsiedel im Fichtelgebirge.

Teilunwirksamkeit:

Durch etwaige Ungültigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In einem solchen Fall sind die Vertragsparteien verpflichtet, eine gültige Bestimmung anstelle der ungültigen zu vereinbaren, die wirtschaftlich der ungültigen möglichst nahekommt. Das gleiche gilt für ergänzungsbedürftige Lücken.